DIE PREUSSISCHEN ALPEN

  WIEDERAUFNAHME    EINE WINTERLICHE GIPFELWANDERUNG AUF DEN SPUREN DER 'SCHWEIZERMODE'

TREFFPUNKT: Kapelle Klein-Glienicke, Wilhelm-Leuschner-Str. 1, 14482 Potsdam OT Klein Glienicke
TERMINE:
Sonntags, 20. Januar und 17. März 2013, jeweils um 12 Uhr

Zwischen den Bergzügen von Park Babelsberg und jenen von Schloss Glienicke, tief drunten im Tal, liegt an den Ufern der Bäke das idyllische Dörfchen Klein Glienicke. Prinz Carl v. Preußen verwandelte das Dorf und seine Umgebung ab 1861 systematisch in ein Schweizerdorf. Dazu ließ er im Tal etliche sog. Schweizerhäuser errichten und sogar den Böttcherberg 'alpin' umgestalten. Das Ziel der Umgestaltung war weniger, ein Abbild der Schweizer Berglandschaft inmitten der norddeutschen Tiefebene zu schaffen, als vielmehr das romantische Idealbild einer alpinen, 'natürlichen' Landschaft zu gestalten als Sinnbild für eine einfache, naturbelassene Lebensart.

Noch heute werden das Dorf und seine Umgebung von dieser idealisierten Alpenlandschaft geprägt. Die bewusst für den Winter geplante Wanderung Die Preußischen Alpen geht dieser skurrilen Alpinmode aus dem 18. und 19. Jahrhundert nach und erläutert sie anhand literarischer Zeugnisse, von Rousseau über Haller bis zur Geyer-Wally und zur Ur-Heidi.

Die Künstler begleiten die Wanderer durch Klein-Glienicke und über die Hänge und Schluchten des Böttcherbergs bis hinauf auf dessen Gipfel auf 66 Metern über dem Meeresspiegel. An der wunderschön gelegenen ’Loggia Alexandra’ können sich die Zuschauer zu alter alpenländischer Volksmusik bei einem wärmenden Getränk wieder erholen, ehe man gemeinsam den beschwerlichen Abstieg zurück zur Kapelle Klein Glienicke antritt.







TEXTE von J. J. Rousseau, Albrecht v. Haller, Heinrich Clauren, Adalbert Stifter, Wilhelmine v. Hillern, Hans Hermann v. Kamp u. a.

MUSIK: Authentische Volksweisen mit dem Vokaltrio der „Schneider-Schwestern

MITWIRKENDE:

Franziska, Katharina & Babette Schneider - Gesang
Andreas Nickl - Bergführer und Leser

Manuela Motter - Ausstattung
Kaspar v. Erffa - Textzusammenstellung & Leitung

TERMINE: Sonntags, 20. Januar und 17. März 2013, jeweils um 12 Uhr
TREFFPUNKT: Kapelle Klein Glienicke, Wilhelm-Leuschner-Str. 1, 14481 Potsdam OT Klein Glienicke


DAUER: Ca. 80 Minuten

ANREISE: Mit S1 oder S7 bis S-Bahnhof Wannsee, von dort Buslinie 316 Richtung Glienicker Brücke bis Haltestelle Schloss Glienicke, von dort ca. 7 Min. zu Fuß zur Kapelle Klein Glienicke

KARTEN: 17,- € / ermäßigt* 13,- € (inkl. wärmendem Getränk an der 'Loggia Alexandra')

ACHTUNG: Diese Veranstaltung ist nicht barrierefrei! Sie findet bei jedem Wetter statt! ** Wir empfehlen Ihnen WARME, WETTERFESTE KLEIDUNG und WANDERSCHUHE!

VORVERKAUF:

RESERVIERUNG: Per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

* - Ermäßigung für Schüler, Studenten, Erwerbslose und Schwerbeschädigte gegen Vorlage eines gültigen Nachweises
** - Bei Sturzregen, Schneesturm oder akuter Lawinengefahr bleiben wir in der Kapelle Klein Glienicke

Logo: Quintact Logo: Kultur-in-Potsdam.de